see

what is ter and how can you win it

Advertisements

long time, no see

winter coldness, summer fades
freezing moments, silver gates
lights of christmas, glowing strong
all my sadness, lasting long

sparkling windows, twinkling trees
winds are turning out to breeze
no more drinking, no more beers
real life’s taking me to tears

christmas, christmas, everywhere
is there something else to share?
that we don’t see, but we need
kill the coldness, fill with heat

warm up my heart and warm up my soul
sew up my wounds and sew up the hole
loosen my anger, loosen my hate
please turn the silver to gold of the gate

verquer

im winter kann man immer schön sehen, wo die hunde alle so hingepisst haben. also wegen der gelben flecken im schnee, falls das hunde waren.

und ferner, zum thema winter: in meinem nächsten leben werd ich mir, voll dekadent, einen beheizbaren klodeckel zulegen. wenn ich nicht sowieso irgendwo in der wüste geboren werde, was ich wahrscheinlich eh verdient hätte, bei meinen vielen luxusproblemen, als kleines afrikanisches, hungerndes kind oder so.

please don’t punish me so hard, oh lord.

andererseits, was das leben einem so abfordert, macht einen ja auch sehr stark oder wenigstens erhält man ein ganz anderes maß und so weiter und passt sich ja an etc. da fällt mir noch etwas zu ein: ich finde es immer bedauerlich, wenn leute sagen, andere haben es viel schlechter (z.b. ein kleines, afrikanisches hungerndes kind oder eine prostituierte im suff oder ein obdachloser in sibirien oder oder oder), weil es voll anmaßend ist, so zu urteilen.
woher zur hölle soll man denn wissen, als wie schlecht jemand anderes sein leben empfindet, wenn er gar keinen vergleich zur anderen seite hat.

EIGENE NASE ICH NUR SAG

(p.s. das soll jetzt aber nicht heißen, dass man die leute nicht unterstützen muss) pax. amici. wie ein diverser typ mal zu sagen pflegte. gelegentlich.

beweg deinen arsch

meine motivation ist weniger als keine, jetzt gerade, also etwa minus 5, wenn man von einem minus-zehn-minimum ausgeht.
manchen menschen wird die fähigkeit zu leben nicht in die wiege gelegt, manche müssen erst hart dafür kämpfen.
manche verlieren den kampf und werden säufer oder selbstmörder.
ich hab beides davon schon viel zu intensiv geschmeckt, auch in kombination, der potenziell tödlichen.
wodka und weser im winter vertragen sich nicht so gut.

immer diese phasen, leute.

BAD