I need to [share] this:

Maybe we should call the word “sharity” instead of charity, not to forget what it’s all about. Otherwise you might think about cherry tea only.

And maybe we should start teaching kids what “sharing” would mean originally before there were facebook, Instagram and Twitter accounts.

Do you know what I mean?

Advertisements

Langengescheit

Ich habe mir ganz im Sinne der zeitgenössischen Sprachentwicklung (in 100 Jahren werden wir alle nur noch Englisch sprechen, bestimmt) einen neuen Langenscheidt zugelegt, der wirklich herausragendes Wissen vermittelt.

langenscheidt

Dürfen die das?

Ich meine, dürfen die das wirklich?

Oder darf man die vielleicht auch verklagen wegen 10,99 € for making a total fool of us?

Public Enemies

People should start taking photographs of those who don’t mind about pissing in public places while there are others around them. And then those should be uploaded on public pages on the web so that these pissing people can enjoy even more publicity about their disgusting behaviour. And this is what you could call the campaign: Perverts pissing in public places. Simple as fuck.

And you should do the same with those who spit out on the ground while there are others walking besides, behind or just anywhere around them and might feel quite disgusted by that kind of disgusting way to show any kind of disrespect.

And peoples’ faces will be known for everyone.

Living in the centre of a town means a very hard life sometimes referring to beauty, romance, nature, respect, love, peace and fucking harmony.

In Donald we trust

So, meine Fleißigen, politisch Interessierten.

Heute habe ich mir gedacht, da ich ja eine Nachteule von urmäßigster Natur bin, fasse ich hiermit mal die Premieremäßige Ansprache zur exquisiten Lage der Nation von US-Präsident (ja, richtig gelesen) Donald Trump relativ beispielhaft zusammen, wenn ihr mich fragt, und zwar für alle, die sich in diesem Sinne wohl mehr auf die Natur der Lerchen berufen würden und die heute noch gar keine Nachrichten gelesen haben.

So, attention, please !


„Great America…

 [clapping]

 we all love America

 [clapping]

 we are the most greatest (Achtung, Doppel-Superlative)

 [clapping]

 we will be the strongest and greatest still and again

 [clapping]

 we are a superstrong people full of heroes only

 [clapping]

 but Mexicans are very dangerous actually and should be allowed to leave again

 [clapping]

 Obama is stupid

 [clapping]

 and I’m the supergreatest

 [clapping]

 In God we all trust…

[clapping]


Ach so. Wie haben die das eigentlich geschafft, das Baby der Fixerin nicht zum Schreien zu bewegen? Das haben die doch…

bestimmt mit Heroin gefüttert!

WORD GAME NUMBER WHAT


Who the fuck is Nick actually and why do you always want to beat him?


Verdammt. Nach einigen Recherchen stelle ich fest, dass sowohl William S. Burroughs als auch Allen Ginsberg eine nicht unwesentliche Rolle in meinen Murkse-Vorwörtern spielen. Murkse ist mein drittes Buch übrigens. Könnt ihr bald lesen.

Das zweite heißt Der Glasfüller und das erste Die Geschichte eines vereinsamten Herzens. Toll, ’ne? Und die Namen der Hauptrollen sind 1. Scott Rido, 2. Nathan Honorel und 3. Charlie Chandos, aber ich überlege noch, ob ich Charlie Chandoze taufen soll, wegen des lateinamerikanischen Beigeschmacks, wobei Charlie nichts mit mechico zu tun hat oder spanischem Salsa. Der ist ur-weiß und amerikanisch.

Wo das Chandos herkommt, ja, das müsst ihr mal selbst rausfinden, wenn euch sprachliche Verirrungen beschäftigen. Mich ja nicht.