wow

gerade wollte ich einen kurzen eintrag schreiben über einen – endlich mal wieder coolen song, der im radio gespielt wird, und wenn ich nicht darüber recherchiert hätte, dann hätte ich mir auch nicht den clip dazu angesehen und diese idee somit wieder verworfen, denn oh welch großes wunder, entweder hattest du einen ziemlich miesen image-berater in dieser hinsicht oder du bist von natur aus einfach nur mega unemanzipiert, miss dua lipa, dass du es für nötig erachtest, dich zu einem so angesagten song trotzalledem so mega nuttig zu bewegen.

ihr seid doch alles sklaven eurer eigenen beschränktheit.

dua lipa – (can’t) be the one, b*tch

 

Werbeanzeigen

so what

@winamp: you can be such an asshole sometimes. I didn’t tell ya to play my suicide song list now while I’m thinking about all of this bullshit in my life and trying to keep thoughts far from giving up

… am I wasting my young years.. ?

manche dinge sind mir ziemlich peinlich in meinem leben. zum beispiel wenn james blunt in meiner playlist läuft. dann schäme ich mich vor der ganzen welt. irgendwann lösche ich die sachen mal.

was ich dagegen ziemlich liebe ist das album if you wait von london grammar. manche würden es vielleicht als schnödelige schnulze bezeichnen, aber es geht mir doch sehr ans herz, weil es einfach seele hat, you know. soul und so. herz erwärmend.