actually

it is shit. neben einer bar zu wohnen, in der man rauchen kann und jederzeit essen serviert kriegt und in der man seine eigene musik spielen lassen darf, die sogar unter der woche bis mindestens 8 uhr morgens aufhat und man dort mindestens zehn euro freiverzehr hat als so charmanter stammkunde wie ich zum beispiel. ziemlich heftig.